Gog von Magogs ständige Medienpräsenz


Vor einigen Jahren waren prophetische Vorhersagen in christlichen Kreisen sehr beliebt. Das Buch The Late, Great Planet Earth von Hal Lindsey, der über biblische Prophetie schreibt, verkaufte sich von 1970 bis 1990 28 Millionen mal. Er sah ein sowjetisches Eindringen in Israel voraus, das zum Krieg des Gog von Magog führen würde, wie er in Hesekiel 38 und 39 beschrieben wird.

Auch in der jüdischen Welt gibt es viele, die biblische Prophetien auslegen.

Einer der bedeutendsten rabbinischen Gelehrten, der Vilna-Gaon (1720 – 1797), war der Meinung, dass der katastrophale Krieg des Gog von Magog von sehr kurzer Dauer wäre, nur 12 Minuten andauern würde. Obwohl dieser große Thora-Gelehrte Jahrhunderte vor der Nutzung von Nuklearkraft zu Rüstungszwecken lebte, sah er einen Blitzkrieg voraus, der zu seiner Zeit eigentlich unvorstellbar erschien.

Der orthodoxe Rabbiner Adam Eliyahu Berkowitz (Breaking Israel News, 18.9.2019) erklärt, dass der Prophet Jesaja verschiedene Hinweise gibt, die auf atomare Kämpfe hinweisen.

Es ist ein schnell ausgetragener Krieg: „Um den Abend, siehe, so ist Schrecken da; und ehe es Morgen wird, sind sie nimmer da“ (Jes. 17, 14).

Die Menschen werden sich in Bunkern und Luftschutzkellern verbergen: „Da wird man in der Felsen Höhlen gehen und in der Erde Klüfte vor der Furcht des HERRN und vor seiner herrlichen Majestät, wenn er sich aufmachen wird, zu schrecken die Erde“ (2, 19).

Ein nuklearer Winter mit Staub und Rauch, der das Sonnenlicht verdrängt, wird folgen: „Denn die Sterne am Himmel und sein Orion scheinen nicht hell; die Sonne geht finster auf, und der Mond scheint dunkel“ (13, 10).

Es ist ein geistlicher Krieg: „Denn der HERR wird durchs Feuer richten und durch sein Schwert alles Fleisch; und der Getöteten des HERRN wird viel sein“ (66, 16).

Wissenschaftliche Bestätigung der Bibel

Eine renommierte Studie einer wissenschaftlichen und politischen Forschergruppe der Princeton Universtität (wo Albert Einstein unterrichtete) hat jetzt Hesekiels Krieg des Gog von Magog als realistisches Szenario bestätigt.

Das Wissenschafts- und Weltsicherheitsprogramm wendete mathematische Simulationsprogramme an, um das Ergebnis eines Krieges zwischen den Vereinigten Staaten und Russland zu beurteilen.

Beginnend mit dem plausiblen Szenario, in welchem NATO-Mächte russische Truppen bedrohen und einem nachfolgenden Warnschuss von russischer Seite, eskaliert die Lage in nur wenigen Stunden bis hin zu einem vollständigen Krieg mit mehr als tausend Nuklearabschüssen, der mit 34 Millionen Toten und 57 Millionen Verletzten endet.

Während der letzten Monate wurde die Verteidigung Israels seitens der USA immer schärfer, gleichermaßen hat Russland seinen Einsatz in Syrien und seine Verbindungen mit dem Iran, der Türkei und dem Libanon verstärkt. Eine falsche Bewegung im Nahen Osten kann schnell außer Kontrolle geraten – es gab bereits einige Vorfälle, in denen russische Flugzeuge abgeschossen wurden oder Schüsse auf russische Truppen abgegeben wurden.

Während sich die Princeton-Studie auf die Vereinigten Staaten und Russland konzentrierte, erscheint es jedoch bei weitem denkbarer, dass Israel und einige seiner drohenden Nachbarn – Iran, Libanon, Syrien oder die Türkei – sich bald in einem katastrophalen Konflikt befinden könnten.

Ganz gleich, ob Gott direkt eingreift oder durch Israel als seinen Bevollmächtigten, die Propheten erklären, dass der Sieg Gott gehört und Israel wird überleben.

– Red.
Zurück Eine bescheidene Anfrage
Mehr Gutes aus Zion!