Artikel


– Ich bin hier, um meinem Land und meiner Heimat zu dienen Mona Liza Abdo sollte nicht verwechselt werden mit Leonardo da Vincis berühmtem Gemälde eines lächelnden Mädchens. Diese hier ist eine arabische Bürgerin Israels. Obwohl nicht verpflichtet, in Israels Armee zu dienen, wollte sie eine Soldatin der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) werden. „Mein Name ist ...

– Ich warf Steine auf israelische Soldaten Mazzen Warra, der für ein Video von dem Israeli Hananya Naftali interviewt wurde, äußert eine Meinung, über die selten in den Nachrichtenmedien berichtet wird. In einer für die palästinensisch-arabische Gemeinschaft typischen Art spricht er selbstsicher und trotzig, ohne lange Erklärungen, über seine Bekehrung und daraus resultierende Gefühle für ...

Ja, Jerusalem – seit über 3000 Jahren Gottes irdische Wohnstätte (Ps. 46, 5; 48, 2) und des jüdischen Volkes Hauptstadt. Seit nun 50 Jahren ist es eine völlig wiedervereinigte Stadt, nach einer teilweisen islamischen Besetzung. Jordanien (von den Briten aus dem Nichts geschaffen) hatte von 1948-1967 einen Teil Jerusalems besetzt und zerstörte mutwillig 58 jahrhundertealte ...

Mein palästinensisches Training: mit oder ohne Gewalt? Bevor ich mich der ISM-Gruppe in Hebron anschloss, hatte ich 2 Trainingstage in Ramallah: Wie man die israelische Armee behindert; wie man in ein Wohngebiet geht und die Koordinatoren über die Bewegungen von Patrouillen der eindringenden israelischen Streitkräfte (IDF) alarmiert; wann man dem Militär seine Anwesenheit zeigt, damit ...

– Ein evangelikaler Christ und Ex-Terrorist entlarvt die Palästinensische Autonomiebehörde Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat unverblümt die Feinde Israels benannt. Gegenüber den Nachrichtenmedien, bei den Vereinten Nationen und bei jedem öffentlichen Diskussionsforum hat er klare Worte angewandt, um jene zu identifizieren, die zum Terrorismus anstiften, denselben finanzieren und Massenvernichtungswaffen erwerben. Dies gilt für das iranische Regime, ...

– War Jesus uneins mit den Rabbinern? Gabriel A. Goldberg, M.A. Zu oft wurde von christlichen Bibelauslegern die Bergpredigt als Lektion der Überlegenheit von Jesu Lehre über die der Rabbiner angesehen, als Darstellung der Gesetze Christi über denen des Mose. Oder frei heraus, als wäre das Christentum dem Judentum überlegen. Die heutige Sicht ist differenzierter, ...