Hashivah


„Was ist’s, das geschehen ist? Eben das hernach geschehen wird. Was ist’s, das man getan hat? Eben das man hernach wieder tun wird; und geschieht nichts Neues unter der Sonne“ (Pred. 1, 9). In der vorigen Ausgabe von HASCHIWAH  (Jahrg. 35, Nr. 3) brachte ich ein Essay „Ein alter Geist im Nahen Osten“ über das ...

„Es gab nie einen jüdischen Tempel.“ „Jesus war Palästinenser.“ „Die Palästinenser sind die Nachkommen der Kanaaniter und der Philister.” Solche absurden Behauptungen hört man heute regelmäßig von Sprechern der Palästinensischen Autonomiebehörde bei einem groben Versuch, die uralte Geschichte umzuschreiben. Das ist Teil einer Kampagne, eine jüdische Verbindung zum Land Israel zu negieren, ja Juden überhaupt ...

Mehr denn je suchen Christen und Juden bei führenden Muslimen interreligiösen Dialog. Doch gibt es Gründe, warum dies unklug ist. Im verzweifelten Bemühen „Gemeinsamkeiten“ zu präsentieren, erfinden diese Dialogeiferer gemeinsame Ansichten, um ihre Agenda zu untermauern. Dabei stellen sie schlichtweg verkehrte Vermutungen über den Islam an. Nicht nur im fundamentalistischen, sondern auch im Mainstream-Islam gibt ...

„Israel vertraue auf den Herrn; der ist ihre Hilfe und Schild“ (Ps. 115, 9).  „Alle, die dich verzehrt haben, sollen gefressen werden, und alle, die dich geängstigt haben, sollen alle gefangen werden; und die dich beraubt haben, sollen beraubt werden, und alle, die dich geplündert haben, sollen geplündert werden“ (Jer. 30, 16). „Was der Mensch ...

Israels Kritiker beschuldigen es oft der Apartheidpolitik gegenüber den palästinensischen Arabern. Hält die Anklage einer Prüfung stand? Schauen wir uns die Fakten an. In Südafrika hat das von der früheren Regierung aufgezwungene System der Apartheid (Absonderung) nur Weißen das Bürger- und Wahlrecht gewährt. Schulen, Krankenhäuser, öffentliche Dienstleistungen und Bereiche (Strände, Parkbänke, Trinkbrunnen, etc.) wurden nach ...

Der spanisch-amerikanische Philosoph George Santayana sagte: „Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.“ Aufrichtige Menschen wollen das verhindern. Am 20.01.42 fand eine höchstverbrecherische Konferenz in Berlin-Wannsee statt. Sie sollte die Industrialisierung der nazistischen „Endlösung der Judenfrage“ unter Beteiligung aller Instanzen bezwecken. Teilnehmer waren 15 Prominente der SS und der ...