„Israel ist vorwärts gekommen – und die Araber hinken hinterher“


Reda Abd Al-Salam, ehemaliger Gouverneur der Provinz Al-Sharqiya in Ägypten, heute Dozent an der Mansoura Universität in Ägypten, richtet einen leidenschaftlichen Appell an seine arabischen Landsleute. Verärgert lobt er Israels Erfolg im Bereich der Gesundheit, Wissenschaft, Technologie und Demokratie. Wir wissen, Israels Erfolg kommt durch Gottes Segen! Er beklagt, die arabische Welt hinke dabei hinterher, behindert durch Tyrannei und ineffektive muslimische Gebete.

– Red.

„Allah, strafe die Söhne von Affen und Schweinen [die Juden], damit sie Dir nicht entkommen; Allah, vertreibe sie, Allah, zeige mir die Wunder Deiner Macht durch [ihre Bestrafung] …“ Unsere Vorfahren wurden geboren, und wir wurden geboren und wuchsen auf und werden alt und grau und wiederholen unter Tränen noch immer diese Bitte an Allah in den Freitagsgebeten …

Doch was haben wir [damit] erreicht? Hat Allah unsere Millionen Bitten erhört? Haben wir die Wunder von Allahs Möglichkeiten im Vollzug des Gerichts gegenüber den Söhnen Zions und den Söhnen von Affen und Schweinen ausüben gesehen, wie wir dies wieder und wieder in unseren Gebeten erflehen?

Nichts. Rein gar nichts! Das Resultat ist tiefe Enttäuschung und eine Schande für die arabischen Führer, denn das Gegenteil ist passiert! Allah hat genau das Gegenteil getan. Es sind die Araber und Muslime, die in Stücke gerissen und vertrieben wurden, und an ihnen hat Allah seine Zeichen offenbart.

Ja, Israel wird stärker und immer fortschrittlicher … während es von altersschwachen Beduinen umgeben ist, die einander bekämpfen, unter Mühen den Abwärts-Wettlauf mitmachen und in jedem Bereich den letzten Rang erreichen [während Israel umgeben ist] von Völkern und Regimen, die zutiefst gefangen sind durch Primitivität, Krankheit und Diktatoren …

Warum hat sich Israel weiterentwickelt, und warum sind die Araber und Muslime zurück geblieben? Wie lange lassen wir unsere Köpfe noch im Sand stecken, halten uns die Ohren zu und hören nur auf Hexer, auf Idioten an der Macht und auf Sprachrohre [der Regime] der Heuchelei, [wie wir es] seit Jahrzehnten [tun]? Wie lange?

Um es frei heraus zu sagen, lasst die Zahlen für sich sprechen, denn sie sind der beste Ausdruck von Fortschritt und Rückständigkeit. [Dann] werden wir verstehen, warum Allah das Flehen von Millionen von Arabern und Muslimen seit 60 Jahren nicht erhört und stattdessen das genaue Gegenteil dessen [worum wir baten] getan hat: die Zionisten sind vorangekommen, und die Muslime und Araber wurden abgehängt …

Die arabischen und muslimischen Völker leben unter Regimen, die seit Jahrzehnten damit beschäftigt sind, ihre eigene Herrschaft zu festigen, statt damit, den Standard ihrer Völker weiter zu entwickeln und sich in der Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Demokratie zu etablieren …

Während dieser Zeit haben sich jene, die wir Söhne von Affen und Schweinen nennen, mit dem tatsächlichen Aufbau beschäftigt. Sie haben sich auf die Bildung, die Wirtschaft, die Technologie, das Gesundheitswesen und natürlich auf den demokratischen Prozess konzentriert; wie oft hat man [sogar] von der Inhaftierung eines Präsidenten oder Premierministers Israels gehört … Welche [Höhen] haben die Söhne von Affen und Schweinen erreicht, und wie tief ist Ägypten, das bedeutendste arabische Land, gesunken? … Das gilt auch für andere arabische Länder.

Israel, das wir Tag und Nacht verfluchen, gehört zu den 20 Top-Ländern bei allen Kennzahlen der globalen Entwicklung – während Ägypten … zum Beispiel hinter dem 100. Platz in den meisten dieser Bereiche liegt – zum Beispiel bei der Qualität der Bildung, der Wettbewerbsfähigkeit, der Korruption, der Investitionen, der Online-Regierungsdienstleistungen, des individuellen Eigentums, der Kreativität, der menschlichen Entwicklung, und so weiter …

Besitzen wir Bildung, Gesundheitsdienstleistungen oder soziale Gerechtigkeit? Wenn wir nur aufhören würden, uns selbst zu belügen … denn Israel jubelt über seine Wissenschaft und Industrie, während wir schweißgebadet unter Fahrern der Tuk-Tuks [motorisierten Rikschas] sind, von denen es über 2 Millionen in Ägypten gibt.

Sagen Sie nicht, [dem sei so,] weil die USA Israel unterstützen, denn in den vergangenen Jahrzehnten bekam Ägypten enorme Unterstützung, Milliarden von US-Dollar, von seinen arabischen Brüdern und auch von internationalen Institutionen in Form von Subventionen und Hilfen für den Ausbau von Bildung, Straßen und Ähnliches. Wo ist [dieses Geld] geblieben wessen Säckel [füllt es] …?

Die Zionisten war nie cleverer als wir; es ist lediglich ihre Art, wie sie den Staat führen, und ihr Traum von und ihre Loyalität zu ihrem Heimatland. Desgleichen möchte ich betonen, dass, nach zwei Revolutionen und darauffolgenden Jahren der Zerstörung, des Zusammenbruchs und Vandalismus … die Lücke zwischen uns und denen, die wir die Söhne von Affen und Schweinen nennen, nun sehr groß ist … und jetzt sind sie diejenigen, die über uns spotten …

Flehentliche Bitten an Allah von den Kanzeln der Prediger [Israel zu bestrafen,] sind nicht genug, denn wenn sie es wären, wäre Israel nach einer Freitagspredigt von der Landkarte verschwunden …

[Tatsache ist,] dass Israel vorangekommen ist und wir [Araber] hintenan bleiben werden – bis wir Allah in unserem Heimatland und in unserer Nation fürchten und ein Modell darstellen, durch das wir unsere Häupter unter den anderen Nationen erheben können.

– Auszüge aus Nile-press.com, 12.01.18, übersetzt durch das
Middle East Media Research Institute, veröffentlicht am 22.04.18.
Zurück Die unbekannte Seite der Palästinenser
Mehr Und wieder gab es Feuer!