Artikel von Gabriel A. Goldberg

Wie viele Nichtjuden loben Gott für Seine Barmherzigkeit, Seine vielen Segensbeweise, guten Taten, liebende Güte gegenüber … Israel? Nichtjuden, die Lob darbringen für Israels Segen? Ist das überhaupt ein Thema? Absolut! Schau Dir Psalm 117 an, das kürzeste Kapitel in der Bibel – nur 2 Verse: „Lobt den HERRN, all ihr Nationen! Rühmt ihn, alle ...

Die Geschichte von Balak und Bileam in 4. Mose ist recht ungewöhnlich, nicht nur wegen eines sprechenden Esels. Das 4. Buch Mose handelt von der Geschichte der Kinder Israel und den religiösen Anweisungen, die sie während ihrer Wanderung vom Berg Sinai in das Verheißene Land bekamen. Bei einer Episode jedoch, die 3 ganze Kapitel beansprucht, ...

Warum bezog sich Jesus in der Bergpredigt auf die rechte Wange (Matt. 5, 39)? Er hätte doch sagen können, die linke Wange oder die Wangenseite nicht spezifizieren müssen. War dies eine zufällige Wahl oder eine absichtliche? Stell Dir vor, jemand steht vor Dir und will Dich schlagen. Ob mit geöffneter Hand oder geballter Faust, die ...

In unserer letzten Ausgabe sprachen wir über die Bergpredigt. Darin lehrte Jesus ausdrücklich die getreue Befolgung der Thora bzw. der Gesetze und betonte deren dauerhafte Gültigkeit durch Hinweis auf eine rabbinische Schriftauslegung über das „Jota“ und den „Tüttel“. Jetzt werden wir uns kurz mit den 6 kontrastierenden Aussagen Jesu in dieser Predigt befassen. Jede beginnt ...

– War Jesus uneins mit den Rabbinern? Gabriel A. Goldberg, M.A. Zu oft wurde von christlichen Bibelauslegern die Bergpredigt als Lektion der Überlegenheit von Jesu Lehre über die der Rabbiner angesehen, als Darstellung der Gesetze Christi über denen des Mose. Oder frei heraus, als wäre das Christentum dem Judentum überlegen. Die heutige Sicht ist differenzierter, ...